50 Jahre Gröbmiller GmbH & Co KG
Maria und Kurt Gröbmiller

50 Jahre Gröbmiller GmbH & Co KG

Maria und Kurt Gröbmiller

50 Jahre Gröbmiller GmbH & Co KG

1970

1971

Kurt Gröbmiller gründet gemeinsam mit seiner Ehefrau Maria im September 1971 das Einzelunternehmen Kurt Gröbmiller im Wohnhaus in Zahling.
Für die Firma Erhard & Leimer wird Kurt Gröbmiller vom Angestellten zum Subunternehmer im Bereich Montage Türautomatik.

1972

Kurt Gröbmiller übernimmt für die Firma Klaschka aus Baden-Württemberg Montagen von Automatiktüren. Als Händlerkollege für TORMAX besteht die Zusammenarbeit auch heute noch.

1973

Nach erfolgreich bestandener Prüfung wird Kurt Gröbmiller der Meistertitel für das Elektrotechniker-Handwerk von der Handwerkskammer Schwaben verliehen.

1973

Kurt Gröbmiller stellt zur Unterstützung bei den Montagen der Automatiktüren Werner „Stege“ Stegmair als ersten Mitarbeiter für das Unternehmen ein.

1. Mitarbeiter Werner „Stege“ Stegmair

1976

Die junge Firma zieht in ein Wohnhaus nach Griesbeckerzell – die am Haus anschließende Waschküche wird zusammen mit der Garage zur Werkstatt umfunktioniert.

1980

1980

Durch das stetige Wachstum des Unternehmens reicht der Platz in der Werkstatt in Griesbeckerzell nicht mehr aus. Maria und Kurt Gröbmiller ziehen mit ihren Mitarbeitern in die Widderstraße nach Augsburg.

Das Messingschild war das erste Firmenlogo und wurde am Gartenzaun in der Widderstraße angebracht.

1980

Kurt Gröbmiller wird TORMAX Händler.
Beginn der erfolgreichen und bis heute andauernden Zusammenarbeit mit der Landert Group AG.

1980

Durch die Kooperation mit der Firma Dietrich ergeben sich viele Montagen im Ausland – die Firma Gröbmiller montiert unter anderem in Russland, Saudi-Arabien und Libyen Automatiktüren.

1981

Torantriebe und Schrankenanlagen von FAAC werden das zweite Standbein des Unternehmens.
Kurt Gröbmiller wird FAAC Händler.

1990

1990

ist Markus Gröbmiller der erste Auszubildende der Firma. Mit seiner Ausbildung zum Elektromechaniker legt er den Grundstein für die spätere Übernahme des Familienunternehmens.

1997

Die 800 m² Hallenfläche in der Widderstraße platzen aus allen Nähten. Maria und Kurt Gröbmiller kaufen den heutigen Firmenstammsitz Am Mittleren Moos 22 in Augsburg mit 350 m² Büro- und 1.500 m² Hallen- und Produktionsfläche.

1998

25 Jahre nach seinem Vater wird auch Markus Gröbmiller nach erfolgreich bestandener Prüfung der Meistertitel für das Elektrotechniker-Handwerk von der Handwerkskammer Schwaben verliehen.

2000

2003

Umfirmierung
Aus dem Einzelunternehmen Kurt Gröbmiller wird Gröbmiller GmbH & Co. KG – Automatik für Tür und Tor.

2003

Simone Grünert geb. Gröbmiller tritt ebenfalls in das Familienunternehmen ein.

2004

Teilübernahme des Geschäfts durch Markus Gröbmiller.

2008

Generationswechsel bei Gröbmiller

Kurt Gröbmiller zieht sich aus dem aktiven Geschäft zurück und übergibt an die nächste Generation. Markus Gröbmiller wird neuer Geschäftsführer der Gröbmiller GmbH & Co. KG.

2010

2011

Erstmals seit 1990 bildet Gröbmiller GmbH & Co. KG wieder aus. Unter der Anleitung und Führung von Markus Gröbmiller beginnt im September 2011 die Ausbildung zum Elektroniker Fachrichtung Automatisierungstechnik.

2013

Simone Grünert übernimmt die Ausbildung der Bürokaufleute bei Gröbmiller GmbH & Co. KG und bildet ab September 2013 die erste Auszubildende zur Bürokauffrau aus.

Innovation 2013:
LR 32THERM – Das thermisch getrennte Profil hat ein sehr schmales und kompaktes Design. Die umlaufenden Dichtungen reduzieren den Austausch von Kalt- und Warmluft.

2013

Unter anderem durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Firmen Dehner und Neukauf gelingt zum ersten Mal die Umsatzsteigerung auf 5 Millionen Euro.

Innovation 2015:
Rammschutzbügel DINprotect – wirksamer Schutz der Türflügel und Seitenteile vor Beschädigungen durch unbeabsichtigte Kontakte. Gleichzeitig sorgt der DINprotect für eine Verringerung der Stoß- und Quetsch- sowie der Scher- und Einzugsgefahr.

2015

Die Produktions- und Lagerflächen am Mittleren Moos 22 werden durch einen Hallenanbau um 350 m² erweitert und dem erhöhten Bedarf des Unternehmens angepasst.

Innovation 2017:
Planverglasung – Profile und Beschlagsystem sind unsichtbar zwischen zwei Scheiben integriert.

2017

Mit dem Erwerb des Nebengebäudes Am Mittleren Moos 20 gewinnt das Unternehmen weitere Büro- und Produktionsfläche dazu.

Innovation 2019:
FR-10mono & FR-26duo – Feinrahmenprofile von Gröbmiller GmbH & Co. KG

2020

2020

Mit der Neugründung der Gröbmiller Brandschutztüren GmbH geht Markus Gröbmiller einen weiteren Schritt in die Zukunft. Mit dem neuen Geschäftsbereich soll jeglicher Bedarf im Bereich Brandschutz abgedeckt werden.

Innovation 2020:
FR-26duo RC2 Secur-E – einbruchhemmendes Feinrahmenprofil in der Widerstandsklasse RC2 mit motorischer Verriegelungseinheit Secur-E.

2020

Im April 2020 verstirbt Geschäftsführer Markus Gröbmiller bei einem Verkehrsunfall. So schmerzhaft und unerwartet dieser Verlust für die Familie und das Unternehmen auch ist, ist die Nachfolge der Geschäftsleitung mit seiner Schwester Simone Grünert dennoch gesichert.

2021

In den vergangenen 50 Jahren wurde aus einer 1-Mann-1-Frau-Firma mit der zur Werkstatt umfunktionierten Garage ein mittelständisches Unternehmen. 2021 ist die Firma Gröbmiller Arbeitgeber für 32 Mitarbeiter in den Bereichen Verwaltung, Technik, Montage und Werkstatt. Wir verkaufen und montieren ca. 600 Automatiktüren im Jahr und sind bei etwa 3.000 Reparaturen und 4.000 Wartungen im Einsatz. Und auch im Bereich Tor- und Schrankenanlagen punkten wir mit 40 Jahren Markterfahrung.

Wir möchten uns bei all unseren Kunden und Geschäftspartnern für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit in den letzten 50 Jahren bedanken!